Montag, 21. August 2017

Herzlich Willkommen beim der Freiwillige Feuerwehr Nidda e.V.

  • Titelbild_1
  • Titelbild_5

    RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN
    Die Freiwillige Feuerwehr Nidda ist ein verlässlicher Partner im Brandschutz und der Technischen Hilfeleistung. Zusätzlich erstreckt sich der Aufgabenbereich im Umweltschutz, der Brandschutzaufklärung und Brandschutzerziehung, Jugendarbeit, Bürgerinformation, Kultur- und Unterhaltung. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr - freiwillig im Ehrenamt !

  • Titelbild_2

    RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN
    Die Freiwillige Feuerwehr Nidda ist ein verlässlicher Partner im Brandschutz und der Technischen Hilfeleistung. Zusätzlich erstreckt sich der Aufgabenbereich im Umweltschutz, der Brandschutzaufklärung und Brandschutzerziehung, Jugendarbeit, Bürgerinformation, Kultur- und Unterhaltung. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr - freiwillig im Ehrenamt !

  • Titelbild_3

    RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN
    Die Freiwillige Feuerwehr Nidda ist ein verlässlicher Partner im Brandschutz und der Technischen Hilfeleistung. Zusätzlich erstreckt sich der Aufgabenbereich im Umweltschutz, der Brandschutzaufklärung und Brandschutzerziehung, Jugendarbeit, Bürgerinformation, Kultur- und Unterhaltung. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr - freiwillig im Ehrenamt !

  • Titelbild_4

    RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN
    Die Freiwillige Feuerwehr Nidda ist ein verlässlicher Partner im Brandschutz und der Technischen Hilfeleistung. Zusätzlich erstreckt sich der Aufgabenbereich im Umweltschutz, der Brandschutzaufklärung und Brandschutzerziehung, Jugendarbeit, Bürgerinformation, Kultur- und Unterhaltung. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr - freiwillig im Ehrenamt !

  • Titelbild_6

    RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN
    Die Freiwillige Feuerwehr Nidda ist ein verlässlicher Partner im Brandschutz und der Technischen Hilfeleistung. Zusätzlich erstreckt sich der Aufgabenbereich im Umweltschutz, der Brandschutzaufklärung und Brandschutzerziehung, Jugendarbeit, Bürgerinformation, Kultur- und Unterhaltung. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr - freiwillig im Ehrenamt !

  • Titelbild_7
  • Titelbild_8

    Einführung der Digitalen Alarmierung

    Einführung der Digitalen AlarmierungMit der Einführung der Digitalen Alarmierung in der Großgemeinde Nidda wird der nächste Schritt zur Digitalisierung der BOS gestützten Funkgeräte und Meldeempfänger begangen. Der Vorteil der neuen "Pieper" liegt in der Flexibilität der Alarmierungen, so kann man Vollalarm der Abteilungen, spezielle Gruppen oder einzelne Personen alarmieren. Außerdem kann jedes Feuerwehrmitglied am Meldeempfänger bestätigen ob er nach der Alarmierung zum Feuerwehrhaus kommt, oder nicht kommt. Damit ist die Information über genug Führungskräfte, Atemschutzgeräteträger oder ähnliches rechtzeitig vorhanden und es kann im Bedarfsfall nachalarmiert werden. Zusätzlich kann man schon im Vorfeld seinen Status Einsatzbereit oder nicht Einsatzbereit angeben. So sieht man schon zu welchen Tages- und Nachtzeiten, wieviele Einsatzkräfte alarmbereit sind.

    Den Tetra P8GR Simulator Online finden Sie hier ...
    Das Tetra P8GR Visuelles Trainig finden Sie hier ...

    Weiterlesen

    Löschgruppenübung Technische Hilfeleistung - Verkehrsunfall

    Übung TH-VUFür die Löschgruppenübung am 19.07.2017 war eine Übungseinheit in Thechnischer Hilfeleistung-Verkehrsunfall vom stellvertretenden Wehrführer Mario Haas vorbereitet worden. Zwei Unfallwagen standen bereit zur Personenrettung und den Arbeiten mit Hydraulikgeräten. Wetterbedingt wurde das Unfallszenario in die Halle verlegt. Aus einem auf der Seite liegenden PKW musste eine Übungspuppe gerettet werden, an dem anderen PKW wurde beidseitig die große Seitenöffung der hinteren und vorderen Türen angewendet.

    Der Ablauf wurde ruhig und sachlich durchgeführt, die Vorgehensweise und Arbeiten wurden ausführlich besprochen und von verschiedenen Teilnehmern angewendet. Der Ablauf und die Handgriffe bei einem solchen Einsatz müssen ständig trainiert und verinnerlicht werden.

    Übung TH-VUÜbung TH-VUÜbung TH-VUÜbung TH-VU
     weitere Bilder hier >

    FF Nidda unterstützt seine Freunde bei der Feuerwehrolympiade des CTIF in Villach/Kärnten

    Das Foto zeigt die Niddaer Feuerwehrmänner mit der Pucher Olympiamannschaft vor dem von den Fans der FF Puch gestalteten Banner.Mitglieder der FF Nidda weilten für ein paar Tage in Villach/Kärnten um bei der dort stattfindenden Feuerwehrolympiade des Internationalen Feuerwehrverbandes CTIF ihre Freunde der teilnehmenden Partnerfeuerwehr Puch anzufeuern. Diese hatten quasi ein Heimspiel, liegt Puch (Gemeinde Weissenstein) doch nur 10 Km entfernt. Bei über 2000 Teilnehmern aus 30 Ländern (das weiteste war Japan) erreichten die Pucher in ihrer Klasse eine Goldmedaille. Löschangriff und Staffellauf waren die zentralen Übungen, die jeweils fehlerfrei absolviert wurden. Der Erfolg der Pucher ist der bereits jahrelangen Olympiaerfahrung und natürlich ständigem Üben zu verdanken, allerdings hatte die Mannschaft der Nachbarfeuerwehr Töplitsch in der Endabrechnung 1,4 Punkte mehr und somit standen sie einen Platz vor den Puchern.
    Am Sonntagnachmittag gab es deshalb einen Empfang am Feuerwehrhaus in Töplitsch für die erfolgreichen einheimischen Olympioniken durch die mit Nidda verschwisterte Gemeinde Weissenstein. Die knapp 3000 Einwohner zählende Gemeinde stellt schon seit vielen Jahren äußerst erfolgreiche Feuerwehrwettkampfmannschaften. Viele Bürger der Gemeinde nutzten die Gelegenheit um den beiden Mannschaften zu gratulieren und so ihre Verbundenheit mit ihren örtlichen Feuerwehren zu zeigen.

    Neue Kategorie im Bereich Bürgerinfo

    Verhalten im BrandfallVerhalten bei Wohnungsbränden

    Der sorgfältige Umgang mit offenem Feuer (Kerzen, Zigarettenglut, offene Kamine, Kochstellen, Lötlampe usw.) und die sorgfältige Hand des Fachmanns bei elektrischen Installationen können die meisten Brände im privaten Bereich verhindern. Trotzdem rücken die Feuerwehren in Deutschland über 200.000 mal aus. 600 Tote sind jährlich zu beklagen, wobei 90% aller Brandtoten an den die Sicht versperrenden und die Atmung blockierenden Rauchgasen sterben.

    Wie soll sich der Normalverbraucher im Brandfall verhalten?
    mehr lesen sie hier ...

    Lösch- und Rettungsübung am Lumos Kino Nidda

    Übung am Lumos Kino, NiddaAm Sonntagmorgen, vor den offiziellen Öffnungszeiten führte die Feuerwehr Nidda im Lumos Kino eine Lösch- und Rettungsübung durch. Die von Zugführer Mario Haas und den Vertretern des Kinos ausgearbeitete Übung umfasste die Fahrzeugaufstellung, Lokalisierung des Brandes, Evakuierung und die Rettung vermisster Personen. Ein Teil der Räumlichkeiten wurde zu diesem Zwecke vernebelt, so dass die Vorgehenden Atemschutzgeräteträger nahezu reale Einsatzbedingungen vorfanden.
    Die Schwierigkeit war die Weitläufigkeit der Räumlichkeiten und das koordinieren der Trupps über Funk, musste doch das gesamte Gebäude nach Personen abgesucht werden. Dies wurde dann aber innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens erreicht. Die Verletztendarsteller und Übungspuppen wurden über die Zahlreichen Notausgänge und über Steckleiter ins Freie gebracht. Auch wurde das Zusammenarbeiten zwischen Feuerwehr und Kinopersonal, insbesondere Sicherheitsbeauftragte und Teamleiter intensiviert.
    Im Anschluss führte der Technikleiter Frank Fortnagel die Einsatzkräfte durch das Gebäude und erläuterte die Einrichtungen. Bei der Übungsnachbesprechung in der Lounge wurden dann nochmals Mängel und Schwierigkeiten angesprochen, danach gab es eine kleine Verköstigung.
    Übung im Lumos-Kino, NiddaÜbung am Lumos-Kino, NiddaÜbung am Lumos-Kino, Nidda

    Neueste Nachrichten im Feuerwehrwesen